/ GIESSEN ENTDECKEN APP SPENDET BÜRO-KICKER

GIESSEN ENTDECKEN APP SPENDET BÜRO-KICKER

Gießen, 31.08.2017. Die GIESSEN Entdecken App wächst immer weiter, so auch das Team dahinter. Schweren Herzens wurde jetzt beschlossen, dass für den Büro-Kicker kein Platz mehr ist. Umso leichter fiel allerdings die Entscheidung, dass der Kicker an das Albert-Schweitzer Kinderdorf Hessen e.V. gespendet wird. „Wir wollten den Kicker nicht einfach irgendwo hingeben, sondern sicherstellen, dass noch jemand Freude daran haben wird“, erklärt Mark Pralle, Geschäftsführer der Distama, die Entscheidung. Der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e.V. ist eine freie und gemeinnützige Einrichtung der Jugendhilfe, mit Sitz in Hanau und Wetzlar. Das Kinderdorf verfügt über differenzierte stationäre, teilstationäre und ambulante Jugendhilfeangebote für Kinder, Jugendliche und Familien. Aus Überzeugung, dass familiale Strukturen gute Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder bieten, versucht das ASK, Kindern einen tragfähigen Familienrahmen zu geben, ihnen die Rückführung in die Herkunftsfamilien zu ermöglichen bzw. die eigene Familie zu erhalten. „Wir freuen uns immer sehr über Spenden jeglicher Art. Und über den Kicker freuen sich die Kinder bestimmt besonders“, so Eva Kornmann vom Albert-Schweitzer Kinderdorf Hessen. Der Kicker wurde von zwei Helfern des Albert-Schweitzer Kinderdorfes in den Büroräumen der Fabrik19 abgeholt und wird in einer Familiengruppe in Wetzlar sein neues Zuhause finden.

Das Team der GIESSEN Entdecken App wünscht den Kindern und Jugendlichen ganz viel Spaß beim Spielen!

Weitere Blogbeiträge

by Sabine Köhler-Lindig

05.02.2024

Online zu quizzen macht Spaß und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich. Und das ab sofort auch in den Apps der Distama - denn Gamification bietet Kommunen neue Möglichkeiten, das Interesse der Bürger an ihrer Stadt zu wecken. ...

by Madleen Slezak

15.09.2023

Mit 10.000 Downloads erreicht die App "Lauterbach entdecken" einen beachtlichen Meilenstein. Denn der Erfolg bedeutet bei einer Einwohnerzahl von rund 14.000 Einwohnern, dass über 70 Prozent der Bürger die App auf dem Smartphone installiert haben....