Mit #dorflebendigital auf der Grünen Woche

Digitales Stadtmarketing

Mit #dorflebendigital auf der Grünen Woche

Wenn die Dorfkneipe schließt, verlieren manche Orte ihre letzten Treff- und Anlaufpunkte. Denn oft hat der einzige Lebensmittelladen, der die Bevölkerung lange Jahre mit dem Nötigsten sowie den Nachrichten vor Ort versorgt hat, längst geschlossen. Auch eine Arztpraxis am Platz ist nicht mehr selbstverständlich. Der demografische Wandel trifft manche Dörfer hart. Die Metropolen dagegen boomen. Doch wie kann das Dorfleben wieder an Attraktivität gewinnen? Welche Schritte sind nötig, um die Bevölkerung zu halten und somit der Überalterung entgegen zu wirken?

„dorfleben digital“ heißt das Konzept von DENKSTRUKTUREN aus Lich und der Distama GmbH aus Gießen, das dazu beiträgt, die Einwohner besser zu vernetzen und die dörfliche Gemeinschaft zu stärken. Im Mittelpunkt dabei steht eine digitale Lösung in Form einer App, die die Mittelhessen vom 17. bis 26. Januar auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentieren werden. Gefördert wird der Messeauftritt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Dennis Pucher und sein Team von DENKSTRUKTUREN sind bereits Experten, wenn es um die Grüne Woche geht. Präsentierten sie im vergangenen Jahr innovative Startups aus dem Gießener Land, wird in diesem Jahr „Cleverland“, so das Motto der Licher, weiterentwickelt. Mit „dorfleben digital“ wird verdeutlicht, wie die weggebrochene Infrastruktur auf dem Dorf mit Hilfe digitaler und sozialer Lösungen überwunden werden kann, sodass das Leben im ländlichen Raum wieder eine echte Alternative zu dem in der Stadt wird.

Helfen, austauschen, vernetzen und informieren stehen dabei im Fokus des Konzeptes, das individuell auf jedes Dorf oder jede Region angepasst werden kann. Am Ende entstehen individuelle Apps, die den (digitalen) Herausforderungen auf dem Land begegnen. Mitfahrangebote, Nahversorgung, Kommunikation mit dem Rathaus, Dorfchat oder Müllabfuhrkalender mit Erinnerungsfunktion – die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Technisch ermöglicht wird diese Flexibilität durch die Software-Lösung Mobility Suite mos. der Fabrik19 GmbH, dem Mutterkonzern der Distama.

Auf der Internationalen Grünen Woche ist der Stand von DENKSTRUKTUREN und Distama in Halle 27/Stand 410 zu finden.

Weitere Informationen finden Interessierte unter:

www.dorflebendigital.de

www.gruenewoche.de

© Fabrik19/Distama