/ Aderlass in der Mittagspause: Distama und Fabrik19 bei der Blutspende

Aderlass in der Mittagspause: Distama und Fabrik19 bei der Blutspende


In Zeiten der Corona-Pandemie werden vielerorts die Blutspenden knapp. Es gibt weniger Spender bei einem steigenden Bedarf an Blutkonserven. Inspiriert von einem Artikel im Gießener Anzeiger, entschloss sich das Team der Distama/Fabrik19 kurzerhand zum gemeinsamen Aderlass.
Natürlich wurde im Vorfeld genug gegessen und getrunken, schließlich ist gute Vorbereitung alles.

Blutspender dringend gesucht

Im Spendezentrum der Gesellschaft für transfusionsmedizinische Dienste (TMD) in der Bahnhofstraße 96-98 in Gießen wurden die Kollegen dann sehr gut auf die Spende in Zeiten von Covid-19 vorbereitet und schließlich zur Nadel gebeten. 20 Minuten später und 500 Milliliter Blut ärmer war die eigentliche Spende vorbei und die Erholungsphase – bzw. später der reguläre Arbeitstag – folgte.
Wer ebenfalls spenden will, kann montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr die TMD aufsuchen. Weitere Informationen gibt es unter https://www.tmd-blutspende.de/standorte/giessen/.

Weitere Blogbeiträge

by Sabine Köhler-Lindig

05.02.2024

Online zu quizzen macht Spaß und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich. Und das ab sofort auch in den Apps der Distama - denn Gamification bietet Kommunen neue Möglichkeiten, das Interesse der Bürger an ihrer Stadt zu wecken. ...

by Madleen Slezak

15.09.2023

Mit 10.000 Downloads erreicht die App "Lauterbach entdecken" einen beachtlichen Meilenstein. Denn der Erfolg bedeutet bei einer Einwohnerzahl von rund 14.000 Einwohnern, dass über 70 Prozent der Bürger die App auf dem Smartphone installiert haben....